Implantatnachsorge

Zahnimplantate der vierten Generation werden bereits seit über 40 Jahren erfolgreich eingesetzt. In den letzten zwei Jahrzehnten wurden von mir mehrere hundert Implantate gesetzt und prothetisch versorgt. Selbst die ältesten Versorgungen funktionieren nach wie vor ohne jedes Problem. Dank des Nachsorgesystems meiner Praxis wird dies auch für die nächsten Jahre so bleiben … 

 

Damit das auch für Sie gilt, sollten Sie Folgendes beherzigen: Da Rauchen einer der wichtigsten Risikofaktoren für Implantatverlust darstellt, sollten Sie es möglichst aufgeben. In allen Phasen der Behandlung ist außerdem eine gründliche Reinigung und Pflege des Implantats von größter Wichtigkeit. Ihr eigener täglicher Einsatz bei der Mundhygiene ist für Ihre Implantate überlebenswichtig. 

 

Ebenso wichtig ist auch der regelmäßige Kontrollbesuch in der Zahnarztpraxis, das so- genannte Recall. Wie oft Sie kommen, entscheidet sich anhand bestimmter klinischer Parameter. In der Regel liegen die Abstände zwischen 3 und 6 Monaten. Bei diesen Recalls werden Implantate, Zähne und Zahnfleisch kontrolliert und professionell gereinigt. Dabei werden insbesondere auch diejenigen Bereiche gepflegt, die Sie zu Hause nicht erreichen können. 

 

Sehr gute Mundhygiene, das Aufgeben des Rauchens und regelmäßige Kontrollbesuche in der Zahnarztpraxis tragen dazu bei, dass Sie sich – ein Leben lang – an Ihren Implantaten erfreuen können.