Sofortbelastbare Implantate

Feste dritte Zähne jetzt – für die ästhetische Sofortversorgung: Viele Patienten, die an beginnender oder bereits etablierter Zahnlosigkeit leiden, sehnen sich danach, wieder fest beißen, lachen und sprechen zu können –  und das mit schönen und festen Zähnen.  
Dentale Implantate stellen eine effiziente und sichere Lösung dar: geringinvasiv und nahezu schmerzfrei. Mit einem speziellen Vorgehen und sofort belastbaren Implantaten können Sie sich – direkt nach der Operation – an der neu gewonnenen Lebensqualität erfreuen.

 

Patienten, die mit einem neuen Lächeln die Praxis verlassen, sind das erfolgreiche Ergebnis einer gewissenhaften Vorausplanung, die sämtliche anatomischen, funktionalen und ästhetischen Überraschungen ausschließt. Das Zusammenspiel zwischen Chirurgie und Prothetik ist ein typischer Bereich der modernen Zahnmedizin, bei der Erfahrung, Fertigkeit und ein fundiertes „Gewusst-wie“ an den entscheidenden Schnittstellen essentiell sind für eine geringinvasive und damit deutlich schmerzreduzierte Behandlung und den Langzeiterfolg. 

 

Wichtig ist, dass Sie sich dazu einem erfahrenen Team anvertrauen, das Sie individuell und verantwortungsvoll berät, therapiert und in der Nachsorge betreut.

Die Methode

Falls Sie zu dem Personenkreis gehören, denen bereits Zähne fehlen oder bei denen sich der Zahnverlust in absehbarer Zeit einstellen wird, kann für Sie die Behandlung mit sofort belastbaren Implantaten eine Behandlungsoption darstellen. Die Methode stellt definitiv eine Alternative zu der herkömmlichen Basisversorgung mit einer herausnehmbaren Prothese dar. In der Regel werden dazu nicht mehr als 4 bis 6 Implantate pro Kiefer gebraucht. In einer einzigen Operation können „hoffnungslose“ Zähne gezogen, die neuen Implantate einoperiert und Ihre festen dritten Zähne eingesetzt werden! 

 

Die exakte prothetische Analyse in Verbindung mit einer 3D-Röntgenaufnahme ermöglicht es mir, im Sinne eines „Backward Planning“ Ihre Operation bereits vorher in allen Details am Computer zu planen, bevor die reelle Umsetzung erfolgt. Dabei werden die Implantate entsprechend dem vorhandenen Knochenangebot von mir ideal gesetzt, sodass zeitraubende Knochenaugmentationen nicht durchgeführt werden müssen. Meine Patienten erhalten ein präzises, vorhersagbares und ästhetisches Ergebnis. 

 

Der Zahnersatz, mit dem die gesetzten Implantate augenblicklich belastet werden, ist aus einem ästhetisch ansprechenden und exzellent verträglichen Kunststoff gefertigt. Dieser so genannte intermediäre Zahnersatz kann auch für einen längeren Zeitraum getragen werden. In aller Regel wird dieser – intermediäre Zahnersatz nach 4 bis 6 Monaten durch einen hochwertigeren Zahnersatz auf Basis Zirkon mit einer vorzüglichen Biokompatibilität ausgetauscht. Damit ist die aktive Behandlungsphase abgeschlossen und es schließt sich die Nachsorgephase an.

Voraussetzungen für sofort belastbare Implantate



Diese Behandlungsmethode ist nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich:

  • Eine genaue medizinische Anamnese muss lückenlos erhoben sein.
  • Es bedarf einer gründlichen allgemeinmedizinischen Voruntersuchung.
  • Ihre Operationstauglichkeit muss gegeben sein.
  • Die Allgemeinanästhesie muss hochprofessionell durchgeführt werden.


In Bezug auf lokale Faktoren ist Folgendes zu konstatieren:

  • Der vorhandene Kieferknochen muss ausreichend dimensioniert sein.
  • Es dürfen keine Entzündungen vorliegen.

 


Wer kann Implantate bekommen?

Es gibt keine Alterseinschränkung für den Bereich der zahnärztlichen Implantologie. Allerdings sollte bei jungen Patienten das Wachstum abgeschlossen sein. Von der allgemeinmedizinischen Seite her muss nur die allgemeine, vom Arzt bestätigte Operationstauglichkeit gegeben sein. Häufig vorkommende chronische Allgemeinerkrankungen, wie zum Beispiel Diabetes oder Herz- und Kreislaufprobleme, schließen die erfolgreiche Durchführung mit sofort belastbaren Implantaten nicht aus.